Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

Die Favoriten liegen (fast) immer vorn

06.05.2022 21:56
von Marianne Stenglein
Die Favoriten liegen (fast) immer vorn
Sideris Tasiadis

Mit je zwei Rennen der Leistungsklasse im Kajak und Canadier startete am Freitag, 6. Mai, auf dem Eiskanal die Qualifikation des DKV für die Nationalkader im Kanuslalom.

Nach dem ersten Tag liegt bei den Herren im K1 Stefan Hengst (KR Hamm) vorn mit einem 1. und einem 2. Platz. Lokalmatador Hannes Aigner (Augsburger KV) schaffte es im ersten Rennen hinter Hengst auf Platz 2, rutschte im zweiten Durchgang aber durch eine Torstab-Berührung, die ihm zwei Strafsekunden einbrachte, auf Rang 6 ab. Seine Chancen auf das Nationalkader wahrte Noah Hegge (KS Augsburg), der nach einem 4. Platz im ersten Rennen im zweiten auf Platz 1 paddelte. Tim Maxeiner (WKV Wiesbaden) schaffte mit einem fehlerfreien zweiten Durchgang Platz 3. Doch 102 Strafsekunden im ersten Durchgang warfen ihn auf Rang 21 zurück. Da das schlechteste Ergebnis der vier Rennen gestrichen wird, kommt bei ihm jetzt alles auf sein Abschneiden am Samstag und Sonntag an. Fabian Schweikert (KCE Waldkirch) wahrte mit Rang 5 im ersten und Rang 4 im zweiten Rennen seine Chance auf den Nationalkader.

Bei den Damen im K1 dominierten Ricarda Funk (KSV Bad Kreuznach) mit Platz 2 im ersten und einem souveränen 1. Platz im zweiten Rennen sowie Elena Lilik (KS Augsburg) – trotz sechs Strafsekunden Rang 3 im ersten und mit einer Torstabberührung Rang 2 im zweiten Rennen. Andrea Herzog (LKC Leipzig) lag nach dem ersten Durchgang ganz vorne, landete aber im zweiten Rennen mit 52 Strafsekunden auf Platz 18. Dieses Rennen muss sie streichen, am Samstag und Sonntag sind von ihr Topp-Leistungen gefordert. Mit zwei 4. Plätzen ließ Jasmin Schornberg (KR Hamm) aufhorchen. Mit zwei fünften Plätzen kann Selina Jones (KS Augsburg) noch optimistisch in die beiden restlichen Qualifikations-Rennen am Samstag und Sonntag gehen.

Bei den C1 Rennen der Damen blieb das Spitzen-Trio aus Elena Lilik (KS Augsburg), Nele Bayn und Andrea Herzog (beide LKC Leipzig) in beiden Durchgängen gleich. Mit zwei fünften Plätzen hat auch Hannah Süß (KS Augsburg) für die beiden restlichen Rennen eine gute Ausgangsposition.

Bei den Herren im C1 tauschten Franz Anton (LKC Leipzig) und Sideris Tasisadis (KS Augsburg) in den beiden Durchgängen die Plätze 1 und 3. Benjamin Kies (BSV Halle), nach dem ersten Rennen auf Rang 2, landete danach auf Rang 9. Timo Trummer (KV Zeitz) verbesserte sich von Rang 13 auf 2.

Die weiteren beiden Rennen der DKV-Qualifikation werden am Samstag und Sonntag im Modus Vorlauf (jeweils ab 9.15 Uhr) und Finale (jeweils ab 14 Uhr) ausgetragen. An diesen beiden Tagen absolvieren zudem rund 70 Juniorinnen und Junioren, die zwei Wochen zuvor schon zu zwei Rennen in Markkleeberg bei Leipzig angetreten waren, ihre letzten beiden Qualifikations-Wettkämpfe für den Junioren-Nationalkader.

Text: Hermann Schmid / Fotos: Marianne Stenglein, Michael Neumann

Zurück

German English