Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

Europas beste Wildwasser-Sprinter auf dem Augsburger Eiskanal

16.04.2019
von Presse KSA

Am Wochenende nach Ostern kommen rund 125 Kanuten aus zwölf Ländern zu zwei internationalen Wettkämpfen in den Olympiapark Augsburg.

Für die deutschen Paddler geht es auch um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Spanien
Es ist in 2019 der einzige international besetzte Wildwasser-Event im Olympiapark Augsburg: Am Wochenende nach Ostern, 27. und 28. April, messen 125 Kanuten aus zwölf europäischen Ländern bei zwei Wettbewerben im Wildwasser-Sprint Können und Kondition. Ausrichter dieser Rennen der International Canoe Federation (ICF) und der European Canoe Association (ECA) ist Kanu Schwaben Augsburg (KSA).


Beim Wildwasser-Sprint müssen die Kanuten einen 300 Meter langen Abschnitt der Olympiastrecke von 1972 so schnell wie möglich bewältigen. Tore sind nicht gehängt, es zählt nur die gefahrene Zeit. Gestartet wird in den Kategorien Kajak Einer (K1) Damen und Herren, Canadier Einer (C1) Damen und Herren sowie Canadier Zweier (C2) Herren.


Die Rennen am Samstag, 27. April, von 10 bis gegen 15 Uhr werden für die Weltrangliste der International Canoe Federation (ICF) gewertet, die Rennen am Sonntag, 28. April, ebenfalls von 10 bis gegen 15 Uhr, für den European Cup der European Canoe Association (ECA). Für die deutschen Starterinnen und Starter geht es bei diesen Rennen auch um die Nominierung für die Sprint-WM in La Seu d’Urgell in Spanien Ende September.


Medaillenhoffnungen dürfen sich die KSA-Sportler Sabine Füsser, Sabrina Barm und Normen Weber machen. Letzter startet im C1 sowie im C2 mit Partner Rene Brücker. Einer seiner Konkurrenten im C1 ist Tim Heilinger (RKC Köln), der auch im K1 startet. Im Kajak Einer zählen die deutschen Kanuten Björn Beerschwenger (RKC Köln), Finn Hartstein (WVS Hamburg) und Yannic Lemmen (RKC Köln) zu den Medaillenfavoriten.


Vladi Panato, vielfacher Weltmeister im C1-Wildwasser-Sprint, wird mit seinem Partner Federico Fasoli im C2 starten, ist dieses Jahr am Eiskanal aber vor allem in seiner Funktion als Trainer der italienischen Kanuten präsent.
Kurz vor Meldeschluss haben noch zwei Favoriten aus Slowenien ihre Teilnahme in Augsburg angekündigt: Blaz Cof im C1 und Nejc Znidarcic, vielfacher Sprintweltmeister und Sieger der ersten WW Sprint-WM in Augsburg 2011.

Rückfragen bitte an orga@kanu-schwaben-augsburg.de . Das Orga-Büro erreichen Sie unter Tel. 0821-56 75 95 65 (ab 26. April)

Ausführliche Wettkampf-Informationen unter
https://www.kanu-schwaben-augsburg.de/eca-cup-icf-weltrangliste-dkv-wm-qualifikation-wildwassersprint.html

Zurück

German English