Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

Großes Organisationsmeeting

30.03.2019
von Marianne Stenglein

Großes Organisationsmeeting für die in Augsburg in Kürze anstehenden Kanu – Veranstaltungen am Olympiakanal

Die beiden Organisationsleiter – Horst Woppowa für den ECA Europa Cup & ICF Weltrangliste im Wildwassersprint & DKV Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2019 – sowie Dr. Thomas Ohmayer – verantwortlich für das Finale der WM-und Olympia-Qualifikation im Kanuslalom* – trafen sich mit einem Großteil ihrer Mitarbeiter/innen am 26.03.2019 um über den Stand der Vorbereitungen zu berichten und die letzten Maßnahmen festzuzurren. Im Hintergrund liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren und deshalb ging es um das Feintuning der jeweiligen Punkte.

Begonnen wurde mit dem Wildwasser Sprint, welcher am 27.04. und 28.04.2019 auf dem Augsburger Olympiakanal zwischen 10.00 Uhr und 15.30 Uhr stattfindet. Die Siegerehrungen finden an beiden Tagen direkt an der Strecke statt, jeweils gegen 15.30 Uhr. Für die Kanu Schwaben gehen an den Start Normen Weber / C 1 Herren und Sabine Füßer / K1 Damen sowie Sabrina Barm / C 1 Damen.

Das bewährte Mitarbeiterteam um Woppowa wird den interessierten Zuschauern wieder eine tolle Veranstaltung ermöglichen, zudem Woppowa die Wettkampfleiterin Manuela Gawehn mit im Team hat.

Hohen Besuch gab es auch beim gestrigen Organisationsmeeting durch den Ressortleiter im DKV Deutschen Kanuverband Jan Faber, der höchst interessiert den Ausführungen der beiden Organisationsleitern folgte.

Dr. Thomas Ohmayer ist mit seinem bewährten Mitarbeiterteam zuständig für das Finale der WM- und Olympia-Qualifikation im Kanuslalom*. Die Rennen 1 und 2 finden in Markkleeberg statt, die Rennen 3 und 4 (Finale) auf dem Augsburger Olympiakanal am 04.05. und 05.05.2019.

Der vorläufige Zeitplan wurde durchgesprochen und die Mitarbeiter/innen in den jeweiligen Bereichen erhielten Informationen über den Stand der Vorbereitungen und die offenen Punkte erfasst. Laut vorl. Zeitplan beginnen die Rennen mit den Vorstartern um 8.50 Uhr, das offizielle Rennen beginnt um 9.00 Uhr bis nachmittags gegen 16.30 Uhr an beiden Tagen. Am Sonntag erfolgen anschließend die Siegerehrungen, direkt an der Strecke.

Der Eiskanal befindet sich im Naherholungsgebiet, am Hochablass des Lechs. Der gesamte Eiskanal als Wettkampfstrecke ist 600 Meter lang, die Wettkampfstrecke in Augsburg hat eine Länge von 308 m. Der Höhenunterschied beträgt 4,1 m und die Wassergeschwindigkeit 3 bis 6 m/sec. Mit einer Breite von 10 bis 12 m und einer Tiefe von 40 bis 120 cm weist der Augsburger Eiskanal den Schwierigkeitsgrad WW IV auf.

35 Betonhöcker erzeugen die dem Wildwasser eigenen Kehrwässer, Walzen und Schnellen. Beidseitig verlaufen ca. 1 m breite Laufstege. Hier befinden sich die Vorrichtungen zur Aufhängung der Tore. Sie sind nahezu beliebig zu variieren und bieten viele Möglichkeiten der Torkombinationen. Die über Wehre zu regulierende Wassermenge gewährleistet gleiche Bedingungen für alle Teilnehmer. Inzwischen wurden auch verstellbare Wasserabweiser eingebaut. Die Wasserführung kann dadurch teilweise verändert werden. Also spannende Wettkämpfe stehen auf der Olympiastrecke wieder bevor.

Das Organisationsbüro befindet sich im Erdgeschoß des Gebäudes der Hochablaß-Gaststätte und steht vom Freitag 04.05. bis Sonntag 05.05.2019 für alle Anfragen zur Verfügung.
Öffnungszeiten: Fr. 10.00 Uhr bis zur 18.30 Uhr, Sa. 08.30 Uhr bis 17.00 Uhr und So. 09.00 Uhr bis 17.00

Presse / TV / Medien: die Anlaufstelle befindet sich im Gebäude Hochablass Gaststätte beim Organisationsbüro (SA+SO)

Die zahlreichen Teilnehmer*innen der Kanu Schwaben freuen sich schon sehr auf die beiden wichtigsten Wochenenden im Frühjahr und trainieren entweder auf den Augsburger Kanälen oder sind bereits auf ersten Wettkämpfen unterwegs.

Wenn man sieht um was es bei den Kanuten geht, dann versteht man die nervöse Spannung – im Wildwassersprint geht es genauso um die WM Qualifikation 2019 wie im Kanuslalom, aber im Kanuslalom gibt es auch bereits die Olympia-Qualifikation, deshalb haben die Slalomkanuten noch einiges mehr an Anspannung zu schultern.

Die Erfolge der Kanu Schwaben aus den vergangenen Jahren 1963 bis 2018 gerade bei den Weltmeisterschaften ist enorm, eine Aufstellung der WM Medaillengewinner/innen sei es mit GOLD / SILBER / BRONZE Medaille wurde von unserem hervorragenden Statistiker Horst Woppowa zusammengestellt. Das gleiche gilt für die Erfolge bei den Europameisterschaften mit EM Medaillen, dort sind die Jahre 1996 – 2018 durch ihn erstellt worden mit GOLD / SILBER / BRONZE Gewinnern. Diese Erfolge spornen natürlich den Nachwuchs sehr an und wir freuen uns über ein erfolgreiches Abschneiden bei den anstehenden Qualifikationswettbewerben, denn anschließend wird vom DKV Trainerrat die Nationalmannschaft ernannt.

*plus Qualifikation Junioren- und U23 Nationalteams

Die Erfolge der Kanu Schwaben Sportler mit Anzahl der WM- und EM- Medaillen zu lesen macht einfach Spaß, sie sind alphabetisch aufgelistet.

Marianne Stenglein / Referentin für Presse / 27.03.2019

 

EM und WM KSA Erfolge bis 2018
EM u.WM KSA Erfolge_bis_2018.pdf (45,0 KiB)

Zurück

German English