Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

ICF kündigt Partnerschaft mit dem SUP Carolina Cup an

13.03.2022 06:46
von Marianne Stenglein

Die Internationale Kanu-Föderation (ICF) freut sich, die Zusammenarbeit mit einem der größten Stand Up Paddle-Events der Welt als Teil einer mit zahlreichen Höhepunkten versehenen SUP-Saison 2022 bekannt zu geben.

Der Carolina Cup an der Ostküste der USA zieht jedes Jahr Hunderte von Paddlern an und wird in diesem Jahr auch als ICF-Ranglistenrennen für technische Strecken und Langstrecken im Rahmen der ICF-Weltmeisterschaft ausgetragen.

Im Rahmen der Absichtserklärung haben die Athleten, die am Carolina Cup teilnehmen, die Möglichkeit, sich für das Hauptfeld der diesjährigen ICF-Weltmeisterschaften in Gdynia, Polen, zu qualifizieren, ohne dass sie sich vor der Veranstaltung qualifizieren müssen.

Der Renndirektor des Carolina Cups, Mark Schmidt, sagte, die Zusammenarbeit mit der ICF sei perfekt: "Mit der seit langem etablierten Basis der International Canoe Federation im Paddelsport freuen wir uns darauf, die erste Station der ICF-Punkteserie zu sein, die sich für ihre Meisterschaften qualifiziert", so Schmidt.

Der Carolina Cup vom 30. April bis 1. Mai bildet den Auftakt zur Weltrangliste 2022 der ICF. Danach geht es für die Athleten zum ersten ICF-Weltcup nach Thun in der Schweiz, gefolgt von Veranstaltungen in Prag, Salzburg und Budapest.

Alle Details zur ICF-SUP-Saison 2022 finden Sie hier unter .https://www.canoeicf.com/2022-icf-sup-world-ranking-series

ICF SUP-Koordinator Hoichan Kwon sagte, er sei stolz darauf, den Carolina Cup als Teil des ICF SUP-Kalenders zu haben. "Wir haben einen aufregenden Eventkalender für diese Saison, und der Carolina Cup wird ihn auf ein neues Level heben", sagte Kwon. "Seit 2015 gilt der Carolina Cup zu Recht als eines der wichtigsten SUP-Events der Welt. Er wird viele der weltbesten Paddler anziehen, und wir freuen uns sehr, diesen Athleten die Möglichkeit zu geben, ihr Ticket für unsere Weltmeisterschaften zu buchen."

Der für Moskau geplante SUP-Weltcup wurde abgesagt, aber Kwon ist zuversichtlich, dass bald ein Ersatzort bekannt gegeben wird.

Boardverleih und Transportdienste werden bei allen europäischen Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

 Weitere Informationen über den Carolina Cup:

Marianne Stenglein, Referentin für Presse, Kanu Schwaben Augsburg, 12.03.2022 Quelle DKV

Zurück

German English