Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

Internationaler Tag der Flüsse am 25.09.2022

15.09.2022 14:29
von Marianne Stenglein
25. September Tag der Flüsse
Internationaler Tag der Flüsse 2022 am 25.09.

Internationaler Tag der Flüsse 2022

Wassermangel – Hochwasser – Klimawandel: es betrifft uns alle

Der Deutsche Kanu-Verband ruft aus Anlass des Internationalen Tages des Flusses am 25. September 2022 dazu auf, Flüsse als Lebens- und Erholungsraum besser zu schützen.

Wassersport ist nah dran und bemerkt Veränderungen in unseren Flüssen sehr schnell. Kanufahren und weitere Natursportarten – natur- und landschaftsverträglich ausgeübt – sind Erholung vieler Millionen Menschen in Deutschland. Diese Aktiven bilden auch ein eindrucksvolles Potenzial für den Naturschutz in der Gewässerpflege und deren regelmäßigen Beobachtung. Kanusportler:innen setzen sich für den aktiven Gewässerschutz ein, indem sie im September den Monat der Gewässerretter begehen und vielerorts den Müll aus dem Gewässer und von den Ufern entfernen.

Die Müllfunde werden auf der Webseite www.gewaesserretter.de eingetragen und helfen die Herkunft der Abfälle zu verstehen und Maßnahmen zur Müllvermeidung zu entwickeln. Gleichzeitig lohnt sich die Teilnahme am Gewässerretter-Wettbewerb mit Gewinnen von jeweils 333€ in drei Kategorien.

Natursport ist zugleich Naturerlebnis. Deshalb engagieren wir uns für die Natur- und landschaftsverträgliche Sportausübung und treten aktiv dafür ein, die Biodiversitäts- und Klimakrise zu meistern. Wir achten die Regelungen zum Schutz sensibler Lebensräume – erwarten aber, dass diese nachvollziehbar und fair sind. Auch eine nachhaltige Lebensweise wirkt sich in vieler Hinsicht positiv auf die Flüsse aus. Zum Tag der Flüsse erinnern wir an den unbedingten Schutz unserer Gewässer und an die Grundbedürfnisse des sanften Wassersports und der wassergebundenen Erholung!  DKV Von Petra Schellhorn, Ressortleiterin Umwelt und Gewässer.

Marianne Stenglein, Referentin für Presse, Kanu Schwaben Augsburg, 15.09.2022, Fotos Marianne Stenglein

Zurück

German English