Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

Junioren- und U23-Nationalteam startet in Jahreshöhepunkt

04.07.2022 21:40
von Marianne Stenglein
Hannah, Emily und Julian am Start
Emily Apel in Ivrea am Start

Junioren- und U23-Nationalteam startet in Jahreshöhepunkt

Gleich zu Beginn werden die ersten Weltmeistertitel in den Mannschaftswettbewerben vergeben. Das Deutsche Nachwuchs-Team kann dabei auf erfahrene Sportlerinnen und Sportler zurückgreifen. Diese müssen sich aber auch gegen internationale Top-Athleten behaupten.

Im norditalienischen Ivrea beginnen am morgigen Dienstag die Junioren- und U23-Weltmeisterschaften. In den vergangenen Jahren auch Ausrichtungsort für Weltcups, präsentiert das beschauliche Städtchen am Alpenrand in den kommenden sechs Wettkampftagen den internationalen Jahreshöhepunkt der Nachwuchs-Altersklassen. Dabei bringt der künstlich angelegte Wildwasserkurs am Rande einer Wehrstufe einige Tücken mit sich. Durch das vergleichsweise große Gefälle und die Verwendung von natürlichen Steinen zur Lenkung des Wassers, bildet die Strecke in vielerlei Hinsicht Alleinstellungsmerkmale aus.

Den Auftakt der Wettkampftage werden – mittlerweile nun traditionsgemäß – die Mannschaftsrennen machen. Damit werden auch gleich zu Beginn insgesamt acht Titel und Medaillensätze vergeben. Zu dritt gemeinsam werden die jeweiligen Disziplingruppen die eigens für die Teamrennen ausgehangene Wettkampfstrecke passieren. Anders als in den Einzelrennen gibt es bei der Mannschaftswertung nur einen einzigen Lauf, in dem alles passen muss, um an die Ergebnisse des vergangenen Jahres anknüpfen zu können. Dabei hatten die Junioren einen kompletten Satz und die U23-Altersklasse zwei Bronzemedaillen eingefahren. Insbesondere bei den Juniorinnen im Kajak Einer dürfte mit der Startnummer eins durchaus eine gewisse Erwartungshaltung gegeben sein. Die Mannschafts-Weltmeisterinnen aus 2021 Lucie Krech und Paulina Pirro werden auch in diesem Jahr wieder an den Start gehen. Sie müssen dabei zwar auf die Augsburgerin Hannah Süß verzichten, die in diesem Jahr den Altersklassenwechsel vollzogen hat und bei der U23 nun Fuß fassen will – sie bekommen jedoch Unterstützung von Charlotte Wild. Nachdem sie bei der Europameisterschaft im vergangenen Jahr schon einmal für die Nationalmannschaft an den Start gehen durfte und nur knapp am Mannschafts-Podium vorbei fuhr, gibt die Hallenserin nun ihr WM-Debüt. Behaupten müssen sich die drei dabei unter anderem gegen die amtierende Einzel-Weltmeisterin Evy Leibfarth (USA), welche auch bei den Olympischen Spielen an den Start ging.

Bei der U23-Altersklasse darf das Team auf international erfahrene Sportler zurückgreifen. So sind fast alle in den vergangenen Jahren mindestens schon einmal in den Nationalfarben an den Start gegangen. Eine Ausnahme bildet hier jedoch das Team der Herren (U23) Kajak-Einer. Unmittelbar nach der Nominierung im Frühjahr zog sich der Bad Kreuznacher Maxi Dilli eine Schulterverletzung zu, welche einen Start in diesem Jahr ausschließt. Und auch Tim Bremer (KST Rhein-Ruhr) musste seinen Start in diesem Jahr leider absagen. Er kämpft aktuell mit den Nachwirkungen einer Corona-Erkrankung. Als Ersatz für die Beiden hat der Deutsche Kanu-Verband zwei junge Hoffnungsträger für die kommenden Jahre nachnominiert. Während der Augsburger Christian Stanzel letzte Saison bei den Junioren bereits internationale Wettkampfluft schnupperte, wird der Kreuznacher Enrico Dietz zum ersten Mal für Deutschland am Start stehen. Beide sind erst Jahrgang 2005 und damit eigentlich noch bei den Junioren einzuordnen. Für Enrico Dietz dürfte dieses Startrecht aber auch noch einen ganz anderen Stellenwert bekommen. Er wird gemeinsam mit dem fünf Jahre älteren Bruder Joshua in einem Rennen und einer Mannschaft an den Start gehen.

Im Anschluss an die Mannschaftsrennen werden von Mittwoch bis Samstag die Einzelrennen ausgefahren. Am Sonntag finden die Läufe für den Extreme-Slalom statt. Hierbei wird das Startrecht auf vier Boote pro Nation erweitert. Ergänzen werden hierbei Sonja Neubauer (Bamberg) und Niels Zimmermann (Leipzig) bei den Junioren sowie Hannah Süß (Augsburg) und Tillmann Röller (Schwerte) bei der U23-Altersklasse

Startaufstellung:

Jun. K1 männlich: ERSCHIG Luis (KCE Waldkirch); KONRAD Marten (WSC Dormagen); BUECHNER Jonas (KVS Schwerte)

Jun. K1 weiblich: KRECH Lucie (LKC Leipzig); WILD Charlotte (BSV Halle); PIRRO Paulina (KSV Bad Kreuznach)

Jun. C1 männlich: GOSSE Franz (LKC Leipzig); PAASCHEN Louis (BSV Halle); BORRMANN Ben (BSV Halle)

Jun. C1 weiblich: KRECH Lucie (LKC Leipzig); GOETZE Lena (LKC Leipzig); RAPPE Kimberley (LKC Leipzig)

U23 K1 männlich: STANZEL Christian (AKV Augsburg); DIETZ Joshua (RKV Bad Kreuznach); DIETZ Enrico (RKV Bad Kreuznach)

U23 K1 weiblich: PLOCHMANN Annkatrin (SGV Nürnberg-Fürth); APEL Emily (KSA Augsburg); HANKE Franziska (AKV Augsburg)

U23 C1 männlich: TUCHSCHERER Lennard (LKC Leipzig); KIES Benjamin (BSV Halle); LINDOLF Julian (KSA Augsburg)

U23 C1 weiblich: SUESS Hannah (KSA Augsburg); JAKOB Zoe (KVS Schwerte); PANZLAFF Jannemien (KVS Schwerte)

Extreme Slalom Jun. K1 männlich: BUECHNER Jonas (KVS Schwerte); KONRAD Marten (WSC Dormagen); ERSCHIG Luis (KCE Waldkirch); ZIMMERMANN Niels (LKC Leipzig)

Extreme Slalom Jun. K1 weiblich: KRECH Lucie LKC Leipzig); PIRRO Paulina (KSV Bad Kreuznach); NEUBAUER Sonja (BFC Bamberg); WILD Charlotte (BSV Halle)

Extreme Slalom U23 K1 männlich: STANZEL Christian (AKV Augsburg); ROELLER Tillmann (KVS Schwerte); DIETZ Enrico (RKV Bad Kreuznach); DIETZ Joshua (RKV Bad Kreuznach)

Extreme Slalom U23 K1 weiblich: SUESS Hannah (KSA Augsburg); PLOCHMANN Annkatrin (SGV Nürnberg-Fürth); APEL Emily (KSA Augsburg); HANKE Franziska (AKV Augsburg)

Zeitplan:

Dienstag, 05.07.2022:

09:15 – 12:30 Finale Mannschaften K1 männlich (U23/Junioren) & K1 weiblich (U23/Junioren)

14:15 – 16:30 Finale Mannschaften C1 männlich (U23/Junioren) & C1 weiblich (U23/Junioren)

16:30 – 17:30 Siegerehrung Mannschaftsrennen

Mittwoch, 06.07.2022:

09:15 – 13:20 Qualifikation (1. & 2. Lauf) K1 männlich U23 & K1 weiblich U23

15:00 – 18:00 Qualifikation (1. & 2. Lauf) C1 männlich U23 & C1 weiblich U23

Donnerstag, 07.07.2022:

09:00 – 13:00 Qualifikation (1. & 2. Lauf) K1 männlich Junioren & K1 weiblich Junioren

14:00 – 16:45 Qualifikation (1. & 2. Lauf) C1 männlich Junioren & C1 weiblich Junioren

Freitag, 08.07.2022:

09:00 – 11:00 Semifinale K1 männlich U23 & K1 weiblich U23

11:35 – 12:25 Finale K1 männlich U23 & K1 weiblich U23

12:30 – 12:45 Siegerehrung K1 männlich U23 & K1 weiblich U23

14:00 – 15:40 Semfinale C1 männlich Junioren & C1 weiblich Junioren

16:20 – 17:05 Finale C1 männlich Junioren & C1 weiblich Junioren

17:10 – 17:25 Siegerehrung C1 männlich Junioren & C1 weiblich Junioren

Samstag, 09.07.2022:

09:00 – 10:40 Semfinale C1 männlich U23 & C1 weiblich U23

11:20 – 12:10 Finale C1 männlich Junioren & C1 weiblich Junioren

12:25 – 12:40 Siegerehrung C1 männlich Junioren & C1 weiblich Junioren

14:00 – 15:55 Semfinale K1 männlich Junioren & K1 weiblich Junioren

16:35 – 17:20 Finale K1 männlich Junioren & K1 weiblich Junioren

17:25 – 17:40 Siegerehrung K1 männlich Junioren & K1 weiblich Junioren

Sonntag, 10.07.2022:

09:00 – 12:35 Zeitläufe Extreme Slalom K1 männlich (U23/Junioren) & K1 weiblich (U23/Junioren)

13:30 – 15:30 Vorläufe Extreme Slalom

15:35 – 16:30 Viertelfinale Extreme Slalom

16:35 – 17:05 Halbfinale Extreme Slalom

17:05 – 17:20 Finale Extreme Slalom

17:30 – 18:00 Siegerehrung Extreme Slalom, Text Phlipp Reichenbach, Fotos M.Stenglein]

Zurück

German English