Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

Kanu Schwaben Jahresabschlussfeier

13.01.2019
von Marianne Stenglein

Kanu Schwaben Jahresabschlussfeier am 11.01.2019 im Restaurant Schaller am Eiskanal

Die Begrüßung erfolgte durch Hans Koppold, Vorstand der Kanu Schwaben und er erläuterte das gewählte Motto: „Ein neues Kapitel der Augsburger Kanugeschichte beginnt 2019! Die Kanuslalom Weltmeisterschaft 2022 in Augsburg wird umfassende Änderungen bringen“.

Er stellte die Ehrengäste vor – Dr. Claus Gebhard mit Gattin / ehem. Leiter der Stadtwerke Augsburg, Dr. Walter Casazza war leider wetterbedingt verhindert, Sebastian Schipfel / Ref. Sportsponsorinng Lechwerke AG, Dr. Volker Ulrich / Bundestagsabgeordneter CSU, Dirk Wurm / Sport- und Ordungsreferent der Stadt Augsburg, Bernd Kränzle / Vizepräsident BLSV.

Jan Faber / DKV Ressortleiter Kanuslalom, Sören Kaufmann / Bundestrainer, Jürgen Köhler / ehem. Bundestrainer, Oliver Bungers / BKV Präsident, Thomas Apel / Bundestrainer, Stefan Senft / Leiter Bundesleistungszentrum in Augsburg.

Andrea Bogenreuther / AZ Sportredaktion, Fred Schöllhorn / AZ Fotograf, Christian Doser mit Gattin/AZ
Terminlich verhindert waren Dr. Kurt Gribl / OB Stadt Augsburg, Dr. Peter Menacher / ehem. OB der Stadt Augsburg, Thomas Konietzko / DKV Präsident

Vom Nachbarverein nahmen an der JAF Melanie Martin und Gerd Liegel teil, vom Hauptverein TSV Schwaben 1847 e.V. Augsburg der Präsident Hans-Peter Pleitner mit Gattin.
Begrüßen konnten wir auch unsere Ehrenmitglieder Gerd Bartel, Herta Reitenauer, Karlheinz Englet und Horst Woppowa mit Gattin.

Dann ging es weiter mit den Grußworten – diese wurden vom Sportreferenten der Stadt Augsburg Dirk Wurm, dem BKV Präsidenten Oliver Bungers, dem BLSV VP Bernd Kränzle und Präsident des Hauptvereins Hans-Peter Pleitner gehalten. Die Themen gingen vom Stand der Sanierung der Sportstätte am Eiskanal in Augsburg, über den Zuschlag zur WM 2022 in Tokio für Augsburg, die sportlichen Erfolge und die gute Arbeit der Kanuten hin bis zur Vorschau auf die WM 2022 mit dem großen Ziel, viele Augsburger, innen dann auch auf der neuen Anlage am Start zu haben.

Die Ehrung der langjährigen Mitglieder ging zügig über die Bühne. Einige Ehrennadeln konnten bereits bei der Delegiertenversammlung im Herbst überreicht werden, aber Hans Koppold rief trotzdem alle nach vorne, um sie zu ehren, wegen des schlechten Wetters schafften es einige aber nicht, pünktlich anwesend zu sein (kräftiges Schneegestöber vom Feinsten über Augsburg und Schwaben).

10 Jahre KSA Mitgliedschaft
Apel Elena, Baumann Roger, Bernert Anne, Conraths Elisabeth, Fehling Tim, Horn Jaqueline, Konrad Lisa, Horn Stefanie, Lexa Sebastian, Ludwig Detlef, Malchers Paula, Mayr Theo, Oberrieser Georg, Porten Philipp, Segmüller Andreas

25 Jahre KSA Mitgliedschaft
Famulla Thomas, Prof. Jost Alois

40 Jahre KSA Mitgliedschaft
Kränzle Bernd, Schneider Ulrich

50 Jahre KSA Mitgliedschaft
Breuer Hans, Fassler Wolfgang

70 Jahre TSV Schwabenmitglied
Aichele Erich

Schlag auf Schlag ging es weiter mit den Ehrungen.
Die Ehrung der erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler macht immer besonders viel Spaß, denn die Erfolge auf dem nationalen und internationalen Parkett waren wieder sehr beeindruckend.
Acht Deutsche Titel, viermal Silber, sowie ein Titelgewinn und ein Vizemeister in der Mannschaft bei den Deutschen Meisterschaften, sowie viele weitere Erfolge bei Süddeutschen und Bayerischen Meisterschaften.

Unsere erfolgreichsten Sportler in 2018:

Kanuslalom Jugend:
Apel Emily, Deutsche Vizemeisterin Kajak Einer
Süß Philipp, Deutscher Meister Canadier Einer, Deutscher Meister Kajak Einer

Kanuslalom Junioren:
Lindolf Julian, Europameisterschat Canadier Einer Team 3. Platz, Deutscher Meister Canadier Einer

Kanuslalom U 23:
Apel Elena, Weltmeisterschaft Kajak Einer 5. Platz

Kanuslalom Leistungsklasse:
Apel Elena, Europameisterschaft Canadier Einer 3. Platz, Deutsche Meisterin Kajak Einer
Tasiadis Sideris, Weltmeisterschaft Canadier Einer 3. Platz, Gesamtweltcup (insgesamt fünf Weltcups) 3. Platz, Europameisterschaft Canadier Einer 6. Platz
Hegge Samuel, Deutscher Meister Kajak Einer, Deutscher Meister Kajak Einer im Team
Bolg Leo, Deutscher Meister Kajak Einer im Team
Franzl Florian, Deutscher Meister Kajak Einer im Team

Kanuslalom Altersklasse:
Heckel Karlheinz, Deutscher Meister Kajak Einer

Die Sportlerinnen und Sportler erhielten Preise durch den Leistungssportwart Dr. Thomas Ohmayer sowie schön gestaltete Thermosflaschen überreicht.

Ohne Trainerinnen und Trainer kann ein Sportbetrieb natürlich nicht funktionieren und die zahlreiche KSA Trainercrew wurde – wie jedes Jahr – besonders aufgerufen und gewürdigt, auch sie erhielten jeder eine tolle Thermosflasche überreicht.

Weitere Ehrungen fanden für den Bereich Wildwasser-Rennsport statt:
Füsser Sabine, Weltmeisterschaft Sprint Kajak Einer Team 3. Platz, Deutsche Meisterin Sprint Kajak Einer
Weber Normen, Weltmeisterschaft Classic Canadier Einer Team 2. Platz, Weltmeisterschaft Sprint
Canadier Einer Team 3. Platz

Kanuslalom Extrem / Boatercross
Jones Selina, Vizeweltmeisterin U 23, Deutsche Vizemeisterin
Bolg Leo, Deutscher Vizemeister

Freestyle
Kohnert Sören, Deutscher Meister Canadier Einer

Man sieht, die Schwabenkanuten sind auch in anderen Sportarten – außer im Kanuslalom – sehr aktiv. Alle Erfolge aus der KSA Liste übernommen.

Ein besonderes Schmankerl hatte sich Hans Koppold – auch auf Anregung aus der Trainerschaft – mit der KSA Vorstandschaft einfallen lassen. Erstmals ab diesem Jahr gibt es – aus Anlass der nunmehr vor drei Jahren nach schwerer Krankheit verstorbenen Topsportlerin und Trainerin Claudia Bär – einen Gedächtnis-Wanderpokal für den Kanu Schwaben Nachwuchs. Zuerst wurde ein Trailer von Claudia Bär gezeigt, was vielen anwesenden Schwabenmitgliedern die Tränen in die Augen trieb und dann wurde Philipp Süß aufgerufen, der diesen Gedächtnispokal als erstes – aufgrund seiner Superleistungen in 2018 – er war Deutscher Meister im Canadier und im Kajak Einer - aus den Händen von Helmut Bär – in Empfang nehmen durfte. Diese Tradition wird fortgeführt und wir danken an dieser Stelle der Familie Bär, dass sie dies mit ermöglicht hat. Ein Preis, der das Andenken von Claudia Aufrecht erhalten wird - denn der Nachwuchs war ihr immer sehr am Herzen gelegen -und deshalb dem Nachwuchs vorbehalten sein wird.

Die Ehrungen war damit aber noch nicht zu Ende, Georg Oberrieser rief Bruno Emerich zu sich nach vorne, um mit Bildern und einem Trailer seine Topleistung in 2018 – die Befahrung der heimischen Donau bis ans Schwarze Meer mit der TID Tour International Danubien zu würdigen. Bruno hatte zwar schon Gelegenheit die Tour im Bootshaus vorzustellen, aber es gab viele Anwesende, welche diese anstrengende aber schöne Tour (die TID gibt es seit über 60 Jahren) gar nicht kennen und Bruno wurde mit einem tollen Preis geehrt. Ein Boot aus Holz erinnert ihn jetzt zuhause täglich daran, wie schön es auf der Donau war und Bruno versprach, Teilstücke davon erneut zu befahren. Übrigens, am 4.11.2018 stand auch ein Bericht auf der KSA Homepage über diese Tour, hier nochmals zum Nachlesen der Link: https://www.kanu-schwaben-augsburg.de/news-details-kanu-schwaben-augsburg/tid-2018.html

Die Ehrung durch Merlin Holzapfel für Peter Bulach musste ohne Peter von statten gehen, schade, Merlin hatte ihm zu Ehren so viel Interessantes vorbereitet, aber es war höchst bemerkenswert, was dieser im Laufe der Jahre alles für den Kanusport geleistet hat. Seinen Preis bekommt er bei Gelegenheit von Merlin überreicht.

Die abschließende Ehrung überraschte dann noch unseren Olympiasieger Alexander Grimm. Die Ehrung erfolgte anlässlich der Beendigung seiner langen erfolgreichen Laufbahn, die Krönung des ganzen war natürlich die Goldmedaille bei den olympischen Sommerspielen in Peking. Den Preis und ein besonders liebevoll bearbeitetes Foto - Erinnerungsbuch von Horst erstellt, nahm er voller Überraschung in Empfang und konnte beim Abspielen seines Triumphlaufes bei den OS 2008 gleich von seinen damaligen Emotionen berichten.

Ein tolle Jahresabschlussfeier, danke an die Vorstandschaft aber auch an die über 100 anwesenden Gäste, die alle zu dieser Feier beitrugen. Nach Bekanntgeben der Veranstaltungen 2019 ging es flugs zum Fototermin für die drei Nachwuchssportler Emily Apel, Philipp Süß (mit dem Gedächtniswanderpokal), Julian Lindolf, Helmut Bär und Alexander Grimm.

Mit etwas Verspätung ging es dann ans Buffet, welches jedem hervorragend schmeckte. Keiner musste hungrig oder durstig nach Hause gehen und es fand sich nach dem Essen noch reichlich Zeit, um Erfahrungen und Anekdoten aus dem Sportjahr 2018 auszutauschen.

Folgende Veranstaltungen stehen 2019 in Augsburg von den Kanu Schwaben als Ausrichter an:
27./28. April 2019 Wildwasser Sprint Europa Cup und Weltmeister Qualifikation
04./05. Mai 2019 Qualifikation im Kanuslalom für die Weltmeisterschaft 2019 im spanischen La Seu d’Urgell und Benennung des erweiterten Olympiateams 2020
06. Juli 2019 Augsburger Rafting Challenge (Augsburger Rafting Stadtmeisterschaft)
13./14. Juli 2019 Deutsche Meisterschaft Freestyle und Deutsche Meisterschaft Boater Cross (Slalom Extrem)
06.-15.08.2019 nunmehr 26. Jugendbegegnung der Kanu Schwaben mit Cadi Canoe Club aus Spanien

Marianne Stenglein, Referentin für Presse, 12.01.2019

Zurück

German English