Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

Kanuslalom Europameisterschaften in Ivrea

17.04.2021 08:23
von Presse KSA

Der europäische Verband ECA teilte am Mittwoch mit:

Gute Nachrichten für alle Kanuslalom-Paddler! Der Vorstand der ECA hat heute entschieden, dass die Organisation der ECA Kanuslalom-Europameisterschaften 2021 in Ivrea, Italien, möglich ist, wenn man die aktuelle Situation und die Protokolle berücksichtigt, die zur Gewährleistung der Sicherheit aller Teilnehmer eingeführt werden.

Die ECA Kanuslalom-Europameisterschaften 2021 werden zwischen dem 6. und 9. Mai stattfinden.
 
Dies wird der erste große internationale Kanu-Wettbewerb in Europa in diesem Jahr sein. Die ECA Kanuslalom-Europameisterschaften 2021 werden auch als kontinentaleuropäische Qualifikationsveranstaltung für die Olympischen Spiele in Tokio dienen.
 
Im Rahmen dieser Meisterschaften werden auch die ersten ECA-Extrem-Kanuslalom-Europameisterschaften überhaupt ausgetragen.

Die Meisterschaften beginnen am Donnerstag, 6. Mai, mit den K1-Läufen der Damen und Herren am Nachmittag. Am Freitagvormittag stehen die C1-Läufe der Damen und Herren auf dem Programm, während am Nachmittag nach den Mannschaftswettbewerben die ersten Medaillengewinner der Meisterschaften feststehen werden. Am Samstag folgen die K1-Halbfinals und -Finals (Damen und Herren) sowie die Zeitfahren im Extrem-Kanuslalom. Am Sonntag werden die Meisterschaften mit den Halbfinals und Finals im C1 (Männer und Frauen) sowie mit den Extremslalom-Rennen abgeschlossen.

- Homepage des Ausrichters: http://www.ivreaworlds.it/site/it
- Anmeldung Medienvertreter für die EM (Deadline: 2. Mai) können sich anmelden unter
  http://www.ivreaworlds.it/site/it/form/accredito-giornalisti
- Bulletin: http://www.ivreaworlds.it/site/sites/default/files/2021-03/Bullettin_2021_def.pdf

Aus deutscher Sicht für die EM gesetzt sind:
Olympia-Starter Ricarda Funk (K1/Bad Kreuznach), Andrea Herzog (C1/Leipzig) und Hannes Aigner (K1/AKV Augsburg) sowie die Ersatz-Startberechtigten für Olympia Elena Apel im K1 und C1 (Kanu Schwaben Augsburg) und Tim Maxeiner (K1/Wiesbaden). Ebenso gestzt sind die beiden C1-Fahrer Sideris Tasiadis (Kanu Schwaben Augsburg) und Franz Anton (Leipzig)

Über den jeweils dritten Startplatz im K1 und C1 der Damen und Herren entscheiden die DKV-Sichtungen vom 23. bis 25. April in Markkleeberg. Diese finden aufgrund der Corona-Situation unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

DKV-Sichtungen für Nationalmannschaften U23 und Junioren
Die Sichtungen für die U23-Nationalmannschaft erfolgen ebenfalls vom 23. bis 25. April in Markkleeberg.
Die Sichtungen für die Junioren-Nationalmannschaft werden vom 28. bis 30. Mai in Markkleeberg stattfinden.

Uta Büttner, Media Manager im Kanu-Slalom, DKV

Zurück

German English