Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

Kanuslalom Nationalmannschaft 2018 komplett

10.05.2018
von Marianne Stenglein

Kanuslalom Nationalmannschaft 2018 komplett vorgestellt:

Bei den Saalachtaler Kanutagen lud der Chefbundestrainer des DKV Deutschen Kanuverbandes mit dem Trainerrat die Bundestrainer, OSP-und Bundesstützpunkttrainer, Landestrainer und natürlich besonders die Kadersportler der Leistungsklasse und U 23 zur offiziellen Verkündigung der erfolgten Nationalmannschaftsqualifikationen 2018, ein.

Michael Trummer informierte über den Endstand der vier Qualifikationen und die wichtigsten Entscheidungen aus dem Trainerrat, damit alle Trainer auf dem gleichen Stand sind.
Er stellte die Nationalmannschaft 2018 vor – welche ja bei der Leistungsklasse und Juniorenklasse schon veröffentlich wurde. Wichtig war noch die offizielle Bekanntgabe der U 23 Nationalmannschaft

LK Team zu Europameisterschaft und Weltmeisterschaft 2018
Herren K 1: Schubert-Maxeiner-Aigner
Herren C 1: Tasiaids-Anton-Tuchscherer
Damen K 1: Funk-Schornberg-Fritsche
Damen C 1: Herzog-Apel-Stöcklin

Diese Sportlerinnen und Sportler starten zur EM in Prag und zur WM in Rio de Janeiro. Der vierte Startplatz im Weltcup der Herren K 1 geht für den 1. bis 3. Weltcup an Fabian Schweikert. Alle weiteren Weltcupstarts und die Vergabe möglicher freier Startplätze – falls Sportler ausfallen entscheidet der Chefbundestrainer mit dem zuständigen Disziplintrainer.
Die Sportler der Herren Canadier Zweier starten nur noch bei der Europameisterschaft (diese Disziplin ist aus dem olympischen Programm herausgefallen).

Das lange offene Geheimnis des U 23 Teams zur U 23 Weltmeisterschaft steht wie folgt fest:
Herren K 1: Stahl-Strauß-Bolg
Herren C 1: Tuchscherer-Trummer-Breuer
Damen K 1: Herzog-Apel-Faber
Damen C 1: Apel-Herzog-Ohmayer

Anders als in den vorangegangen Jahren werden die besten U 23 Boote beim Jahreshöhepunkt der U 23 starten (auch bei Nominierung in der Leistungsklasse). Der Austausch dieser Sportler im U 23 Team erfolgt dann nach der U 23 WM durch nachfolgende bzw. durch den Trainerrat gesetzte jüngere Boote / Athleten.

Als Nachrücker für die U 23 Europameisterschaft sind folgende Sportler benannt:
Herren C 1 Hanika / Damen K 1 Apel / Damen C 1: Bernert und Bayn

Das Junioren – Team zur Jugend WM und Jugend EM setzt sich aus folgenden Sportlern zusammen:
Junioren K 1: Bremer-Dietz-Dilli
Junioren C 1: Braune-Seumel-Lindolf
Juniorinnen K 1: Plochmann-Hanke-Gosse
Juniorinnen C 1: Jakob-Bayn-Lewandowski

Im Juniorenteam erfolgt kein Austausch von Sportlern nach der Junioren – WM

Außerdem informierte der Chefbundestrainer Michael Trummer über die gesamte Jahresplanung, die Ausstattung der Nationalmannschaft, die Fördermöglichkeiten, die eingesetzten DKV Trainer der Saison 2018 und die geplante Abreise zur WM in Rio und v.a. Punkte und lenkte auch die Priorität der Nationalmannschaften sich auf ihre wesentliche Disziplin zu konzentrieren und alles zu tun, um letztendlich als Ziel von der U 23 Nationalmannschaft den Sprung in der Leistungsklasse zu schaffen.

Aus Augsburg sind folgende Sportler bei der Weltmeisterschaft am Start:
LK Hannes Aigner / K 1 Herren AKV Augsburg
LK Sideris Tasiadis / C 1 Herren Kanu Schwaben
LK Elena Apel / C 1 Damen Kanu Schwaben
U 23 Thomas Strauß / K 1 Herren AKV Augsburg
U 23 Leo Bolg / K 1 Herren Kanu Schwaben
U 23 Elena Apel / K 1 Damen Kanu Schwaben
U 23 Elena Apel / C 1 Damen Kanu Schwaben
U 23 Birgit Ohmayer / C 1 Damen Kanu Schwaben

Nachrücker zur die U 23 Europameisterschaft: E. Apel und Anne Bernert / Kanu Schwaben'

Junioren aus Augsburg zur JWM und JEM
Junioren C 1 Julian Lindolf / Kanu Schwaben
Juniorinnen K 1 Franziska Hanke / AKV Augsburg

Die Weltmeisterschaft der LK findet in Rio de Janeiro statt, die Weltmeisterschaft der U 23 und Jugend findet in Ivrea / Italien statt.

Ein besonderes Engagement steht auch für die in Augsburg lebende Kanutin und WM Teilnehmerin Jasmin Schornberg bevor. Sie ist ja im bayerischen Kanuverband als Trainerin für den bayerischen Nachwuchs in Teilzeit in Augsburg tätig, dies wird sich evtl. nun etwas schwieriger gestalten aber sie hat viel Freude am Trainerberuf und wird sich trotzdem stark mit einbringen, wie es sich zeitlich mit ihren Verbandstrainern umsetzen läßt. Wir wünschen auch ihr – genau wie dem frischgebackenen Nationalteam in der LK / U 23 und Juniorenklasse eine gute Slalomsaison 2018 und viel Erfolg bei allen Weltcups, EM und WM.

Marianne Stenglein / Referentin für Presse / 10.05.2018

Zurück

German English