Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

Krakau - Qualifikationstag - fast alle Deutschen im Halbfinale

17.06.2022 18:06
von Marianne Stenglein
Emily Apel war beim Weltcup am Start
Emily Apel

Fast alle Deutschen im Weltcup Halbfinale in Krakau/Polen

In den Qualifikationsrennen beim Weltcup im polnischen Krakau an diesem Wochenende sind bis auf Nachwuchsathletin Emily Apel (Kanu Schwaben Augsburg) alle Deutschen in die Halbfinals gepaddelt. Olympia-Dritter von Tokio, Hannes Aigner vom Augsburger KV konnte aufgrund eines positiven Coronatests nicht an den Start gehen. Er befindet sich aktuell in Isolation in seinem Hotelzimmer.

Olympiasiegerin Ricarda Funk (KSV Bad Kreuznach) gewann den Kajakvorlauf deutlich vor der Konkurrenz. Stabilität zeigt weiterhin die WM-Zweite im Kajak und Weltmeisterin im Canadier ist Elena Lilik (Kanu Schwaben Augsburg). Die 23-Jährige ist mit den Rängen sechs im K1 und drei C1 solide eine Runde weitergekommen. Stefan Hengst vom KR Hamm machte es etwas spannend. Er schaffte erst im zweiten Anlauf den Einzug in das Halbfinale.

Emily Apel war im erstem Qualifikationslauf auf Rang 34 von 52 Starterinnen, berührte einmal einen Torstab. Im zweiten Versuch waren es leider acht Strafsekunden, weshalb die Weltcup-Debütantin das Halbfinale verpasste. „Für mich war es eine wichtige Erfahrung, die ich sammeln konnte. Auch wenn nicht alles nach Plan lief, bin ich mit den Läufen bis auf die Berührungen zufrieden. Die Zeiten, denke ich, haben gestimmt. Der Rest kommt mit der Zeit“, resümierte die 19-Jährige. Für die kommende U23-WM Ende , so sagte sie, „war es eine gute Erfahrung, die ich jetzt mitnehmen kann.“

Am morgigen Samstag finden die Halb- und Finalläufe im Kajak-Einer der Damen und Herren statt. Start ist neun Uhr Ricarda Funk und Elena Lilik. Bei den Herren gehen Noah Hegge (Kanu Schwaben Augsburg) und Stefan Hengst (KR Hamm) in das Rennen.

Extrem-Wettkämpfe starten am Samstag

Nach den Finalläufen finden am Samstag ab 16 Uhr die Time Trials im Extremslalom statt. Dabei gilt es sich in Einzelläufen über die Zeit für die Kopf-an-Kopf-Rennen am Sonntag zu qualifizieren. Für Deutschland gehen alle Kajakpaddlerinnen und -paddler an den Start. Zudem die Extrem-Spezialisten Caroline Trompeter (SKG Hanau) und Vinzenz Hartl (Ausgburger KV).

Text: Uta Büttner, Fotos Christian Käding

Live-Ergebnisse: https://www.canoeicf.com/canoe-slalom-world-cup/krakow-2022/results

Live-Streaming: https://www.canoeicf.com/canoe-slalom-world-cup/krakow-2022

Marianne Stenglein, Referentin für Presse, Kanu Schwaben Augsburg, 17.06.2022

Zurück

German English