Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

Lisa engagiert sich beim ICF

07.01.2020 15:25
von Marianne Stenglein

Neue ICF Kanuslalom Kursdesignerin (ICF Slalom Course Design) ist die Olympiasiegerin von 1992 Elisabeth Micheler-Jones von den Kanu Schwaben seit Beginn des Jahres 2020.

Wie kam es zu diesem neuen anspruchsvollen Amt bei der ICF International Canoe Federation), schließlich bekam sie das Angebot von Sue Natoli/Australien, welche seit ihrem Einstieg in das ICF Canoe Slalom Technical Committee im Jahr 2008, stark engagiert ist bei Großveranstaltungen, einschließlich Weltmeisterschaften der Leistungsklasse, Junioren und U 23 WM, ICF Weltcups und den olympischen Sommerspielen sowie dem Vorsitzenden des Slalomkomitees Jean Michel Prono/Frankreich.

Wir bekamen darüber einige Informationen von Lisa Micheler-Jones:

„Sue Natoli sowie Jean Michel Prono sprachen mich bereits im Vorjahr beim Weltcup in Prag an, ob ich nicht diesen Bereich im ICF übernehmen möchte, um den Course Design bei Weltcups, WM etc. aus erfahrener Frauensicht interessant zu gestalten. Nach einiger Überlegungszeit habe ich zugesagt, wichtig ist nämlich auch in diesem Bereich, dass der weibliche Part im ICF Kanuslalom Kursdesign vertreten ist.

Nach erfolgter DKV Genehmigung über die Anfrage des ICF Kanuslalomkomitees bekam ich nunmehr meine erste Aufgabe zugeteilt, den 1. ICF Weltcup im Kanuslalom in Ivrea (5.-7.Juni 2020) als Kursdesignerin mitzugestalten. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, wobei mich besonders freut, dass mein Debut im italienischen Ivrea erfolgen wird und ich nicht nur die Strecke als Zuschauerin kenne, sondern voriges Jahr bei den European Master Games daran erfolgreich teilnahm und die Schwierigkeit der Strecke ganz gut einschätzen kann. Ich freue mich schon sehr auf diese anspruchsvolle Aufgabe und bin schon besonders gespannt, wer mein männlicher Part beim ICF Kursdesign sein wird?

Elisbeth Micheler-Jones wurde 1992 Olympiasiegerin in La Seu d’Urgell/Spanien (Barcelona) bei den Kajak Einer Damen und hat einen absoluten Blick für die perfekte Wasserführung seit ihrer Kindheit. Sie ist nahe dem Eiskanal in Augsburg aufgewachsen, sie liebt den Ausdauersport intensiv und weiß mit den ständig anderen Bewegungsrhythmen auf den verschiedensten Wildwasser Strecken im Inland und Ausland nicht nur als Kanutin, sondern auch als Trainerin umzugehen. Der Vorteil zu früher sind aber auch die Mittlerweilen „kürzeren“ Boote. Dadurch, dass die Kanuslalomboote wendiger geworden sind, wurden auch die Wettkampfstrecken kürzer und mit schwierigeren Torkombinationen ausgestattet. Der Vorteil ist zwischenzeitlich, dass es in vielen Ländern mit absolut starken Topp Slalomkanuten mittlerweile künstliche schwere Wildwasserstrecken gibt.

Wir, die Kanu Schwaben sind stolz auf unsere Lisa Micheler-Jones, denn so wie wir sie kennen, wird sie sich auch hier sehr gut einbringen.

Folgende Kanuslalom Weltcups stehen 2020 an:

Weltcup Ivrea / Italien vom 05.-07.06.2020
Weltcup Pau / Frankreich vom 12.-14. Juni 2020
Weltcup Liptovsky-Mikulas / Slowenien vom 21.-23. August 2020
Weltcup Prag / Tschechien vom 18.-20. September 2020
Weltcup Markkleeberg / Deutschland vom 24.-27. September 2020
Das Finale der fünf Weltcups findet 2020 in Markkleeberg statt.

Die olympischen Sommerspiele finden 2020 in Tokio/Japan statt, der Kanuslalomtermin ist vom 26.-31. Juli 2020.

In Augsburg kann durch die Kanu Schwaben derzeit kein ICF Weltcup stattfinden, da der Umbau bzw. die Generalsanierung bevor steht, erst 2022 werden wieder Großereignisse auf der Olympiastrecke in Augsburg stattfinden, so die Kanuslalomweltmeisterschaft 2022.

Marianne Stenglein, Referentin für Presse, Kanu Schwaben 06.01.2020

Zurück

German English