Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

SUP-WM in Ungarn: Technical Race

12.09.2021 20:39
von Marianne Stenglein

Der 19-jährige Garioud war der Star des Wochenendes, sein rasantes Tempo machte im Sprint und in den Technical Race Open Men 1000 den Unterschied aus. Im A-Finale am Sonntag setzte er sich hinter Titelverteidiger Connor Baxter aus den USA, bevor er in die letzte Kurve einbog.

"Als ich das Rennen begann, hoffte ich auf einen Podiumsplatz, aber definitiv nicht auf eine Goldmedaille", sagte Garioud.

"Und jetzt bin ich hier. Ich kann es einfach nicht glauben. Ich hätte nie gedacht, dass ich zwei Goldmedaillen und eine Silbermedaille gewinnen könnte, nicht in drei Rennen in derselben Woche. Das werde ich nie nachvollziehen können.

"Connor kam ziemlich schnell von der Startlinie weg, also habe ich einfach versucht, an ihm dranzubleiben. An der sechsten Boje begann ich zu pushen und zog an ihm vorbei. Ich glaube, er war nach seinem Start ziemlich müde.

Baxter holte seine zweite Silbermedaille in dieser Woche, während der Peruaner Itzel Delgado Dritter wurde.

Die ICF hat angekündigt, dass die SUP-Weltmeisterschaften im nächsten Jahr in Gdynia, Polen, stattfinden werden.

ERGEBNISSE

TECHNICAL OPEN FRAUEN

    WYLDE Fiona (USA) 5.34:55
    BARRERAS Esperanza (ESP) 5.43:66
    ZILG April (USA) 5.49:71

Technical Open Männer

    GARIOUD Noic (FNC) 4.46:15
    BAXTER Connor (USA) 4.57:98
    DELGADO Itzel (PER) 5.02:34

Wie ging es unserem Starter Normen Weber beim Technical Race. Im Halbfinale kam er hinter dem Peruaner Itzel Delgado auf den zweiten Platz und fuhr sich erneut in ein A-Finalrennen. Welch eine Freude für Normen „ das war sau schwer, nach der Boje 1 auf der zweiten Position und diese bis zum Schluß gehalten“.

Nachmittags ging es dann in das schwere A-Finale der Herren, wieder ein beinharter Fight. Im Internet konnte man die Finals wieder ansehen und Normen berichtete uns anschließend von seinem SUP Finallauf.

Am Start habe ich etwas zu früh gezuckt, aber im zweiten Anlauf hat es dann funktioniert. Vom Gefühl her bin ich etwas spät vom Start weggekommen, aber ich hatte ja bereits einen Fehlstart verursacht und musste deshalb aufpassen. Nach den ersten 50 m habe ich mich dann nach rechts orientiert und gemerkt, wie gut ich im Rennen liege. Ich versuchte in die Welle von Connor Baxter und Noic Garioud zu kommen, aber dazu reichte meine Kraft nicht aus. So kam ich hinter Itze und neben Titou kurz vor der Boje 1 an, da ich innen fuhr konnte ich mich auf Platz 4 kämpfen gegen die beiden und es ging weiter zu Boje 2 und Boje 3. Dort  habe ich kurzerhand erneut angegriffen und habe dafür Tribut zahlen müssen. Der Turn dauerte etwas länger und Titou kam zur Boje 4 und überholte mich. Weiter  Richtung 5, dann dort nochmals alles gegeben und Richtung Boje 6. Dann waren meine Körner einfach verschossen. Bei Boje 7 habe ich nochmals Hoffnung gehegt mich vorzuschieben, aber die Weltspitze macht keine Fehler. Da muss man mit Leistung glänzen und überholen, so wie es Noic Garioud zwischen Boje 6 und 7 machte, erst kurz ausruhen und dann blitzschnell angreifen. So wurde es im Technical Race der 5. Platz bei der SUP Weltmeisterschaft 2021.

12 Stunden Fahrt liegen jetzt vor mir um nach Hause zu kommen, morgen heißt es um 7.00 Uhr wieder an der Arbeit zu sein. Aber nächstes Wochenend werde ich bei der Deutschen Meisterschaft in Dahlhausen bei Bochum  an den Start gehen und anschließend starte ich am Pilsensee. Also noch volles Programm im SUP Sport!“

Wir danken Normen Weber für seine Informationen aus Balatonfüred und gratulieren ihm zu seinen absolut starken Leistungen auch in dieser Sportart.

Marianne Stenglein, Referentin für Presse, Kanu Schwaben Augsburg, 12.9.2021

 

1

5

260

 

FNC

Noïc GARIOUD

4:46.15

 

 

 

 

2

3

254

 

USA

Connor BAXTER

4:57.98

+11.82

 

 

 

3

4

277

 

PER

Itzel DELGADO

5:02.34

+16.18

 

 

 

4

6

261

 

FNC

Titouan PUYO

5:03.76

+17.60

 

 

 

5

1

265

 

GER

Normen WEBER

5:07.71

+21.55

 

 

 

6

2

315

 

ITA

David ALPINO

5:11.64

+25.48

 

 

 

7

8

229

 

AUS

Michael BOOTH

5:15.21

+29.05

 

 

 

8

7

201

 

NED

Donato FREENS

5:19.57

+33.41

 

Zurück

German English