Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

Corona-Schutzmaßnahmen für den Sportbetrieb am Eiskanal

Die Sportanlagen am Eiskanal sind städtische Sportstätten und unterliegen damit den Corona-Schutzmaßnahmen der Stadt Augsburg.

Update vom 2.6.2021:

folgende Mitteilung der Stadt Augsburg zu den Öffnungsschritten im Sport wurde uns übermittelt:

„Nachdem nunmehr der nächste Inzidenz-Schwellenwert 50 ausreichend lange unterschritten wurde sind ab dem 01.06.2021 weitere Öffnungsschritten nach § 27 Abs. 2 Ziff. 3 der BayIfSMV möglich.

  1. Outdoor jeweils ohne Testpflicht: kontaktfreier Sport ohne Begrenzung der Gruppengröße
  2. Die Duschen und Umkleiden können ab sofort wieder genutzt werden (Die Beschilderung zu Maskenpflicht und Abstandsgebot sind zu beachten)"

Der Code zu den Umkleideräumen im Kegelzentrum wurde am 2.6. per E-Mail an alle Mitglieder übermittelt.

Update vom 6.5.2021:

Die bundesweite Regelung wurde in die bayerische Verordnungslage eingearbeitet und die Geltungsdauer der 12. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis einschließlich dem 6. Juni 2021 verlängert. Damit sind – Stand heute – weitere Öffnungsschritte möglich, sobald die Inzidenz in Augsburg stabil unter 100 liegt und entweder die „stabile Inzidenz“ von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde festgestellt wird (relevant für Outdoor-Sport) oder noch weitergehende Lockerungen (Indoor-Sport) von der Kreisverwaltungsbehörde beim Freistaat Bayern beantragt und dort genehmigt werden. Die zeitliche Entwicklung bis zu diesen Öffnungsschritten ist für Sport- und Bäderamt aktuell nicht absehbar.

Bis dahin müssen die Sporthallen, Eissportanlagen und Bäder für die Öffentlichkeit und den Breitensportbetrieb weiterhin geschlossen bleiben. Der Teilbetrieb unter Auflagen in den Freisportanlagen kann derzeit weitergehen.

Update vom 28.4.2021:

Bayern übernimmt Regelungen zum kontaktlosen Sport von unter 14-Jähringen im Außenbereich in Fünfergruppen aus dem Bundesinfektionsschutzgesetz:
Was letzte Woche nicht erlaubt war, ist es ab dem 28. April 2021: Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren dürfen in Fünfergruppen kontaktfrei und draußen trainieren. Etwaige Anleitungspersonen dürfen an diesem Sport teilnehmen, wenn sie ein höchstens 24 Stunden altes negatives Testergebnis nachweisen können. Für die Trainingsmöglichkeit hatte sich der BLSV über das vergangene Wochenende massiv bei der Politik eingesetzt. Ein kleiner Lichtblick und ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.

Update vom 26.4.2021:

„derzeit wird eine bundesweite Regelung zur „Notbremse“ erarbeitet. Die Inhalte dieses Infektionsschutzgesetzes sind noch nicht vollständig bekannt. Aber das derzeitige Infektionsgeschehen in der Stadt Augsburg schließt Lockerungen (Wiedereröffnung der Sportinfrastruktur) in unmittelbarer Zukunft aus. Die Sporthallen, Eissportanlagen und Bäder müssen für die Öffentlichkeit und den Breitensportbetrieb weiterhin geschlossen bleiben.“

Update vom 16.4.2021:

der Freistaat Bayern hat entschieden, dass die „Notbremse“ weiter in Kraft bleibt und die Sporthallen, Eissportanlagen und Bäder für die Öffentlichkeit und den Breitensportbetrieb weiterhin geschlossen bleiben müssen. Nach der aktuellen Rechtslage kann es dabei frühestens am 26.04.2021 zu Änderungen kommen.

Update vom 24.3.2021:

Die zuständige Kreisverwaltungsbehörde (in der kreisfreien Stadt Augsburg das Gesundheitsamt) hat aufgrund des Infektionsgeschehens (Inzidenzwerte drei Tage über 100) entschieden, dass die „Notbremse“ in Kraft tritt und auch der Sport erneut strengeren Beschränkungen unterliegt. Daher ist im Stadtgebiet Augsburg ab Mittwoch 24.03.2021, 0:00 Uhr nur mehr kontaktfreier Sport unter Beachtung der Kontaktbeschränkung nach § 4 Abs. 1 erlaubt; die Ausübung von Mannschaftssport ist untersagt.

Die für den Breitensportbetrieb zwischenzeitlich geöffneten Freisportanlagen - dazu gehört auch die Kanuanlage am Eiskanal - müssen deshalb am Mittwoch, 24.03.2021 um 0.00 Uhr wieder geschlossen werden.

German English