Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany
Kanu Schwaben Augsburg Kanuslalom Qualifikation 2019
Ausschreibung

DKV Qualifikation Kanu-Slalom 2019 Finale

3. & 4. Rennen der nationalen Qualifikationen - Startbeschränkung gemäß Vorgaben des DKV - Koordination Trainingszeiten vor den Wettkämpfen über Michael Trummer (DKV)
Gewässer: Lech / Eiskanal
Gewässerkategorie: Wildwasser
Disziplin: Kanu-Slalom
Bootsklasse: Kajak, Canadier

Info

vom 03.05.2019
bis 05.05.2019
Meldung an event@kanu-schwaben-augsburg.de
Meldeschluss 08.04.2019
Stadt Augsburg
Ort Eiskanal / Wettkampfstrecke
Ausrichterverein Kanu-Schwaben-Augsburg
Verbände Bayerischer Kanu-Verband e.V.
Zielgruppe Leistungssportler, Erwachsene, Jugendliche

Informationen zur Kanuslalom-Qualifikation

Allgemeines zu den Qualifikationsrennen

Herzlich Willkommen zum Finale der Qualifikation des DKV für die Kanuslalom-WM 2019 und für das erweiterte Olympia-Team-2020 am 4. und 5. Mai in Augsburg.

Nach Abschluß der Wettkämpfe entscheidet der Trainerrat aufgrund der Ergebnisse hier und vorhergehendes Wochenende in Markkleeberg über die DKV-Mannschaften

  • In der Leistungsklasse (LK) für die Weltmeisterschaften (25.-29. September) im spanischen La Seu d Urgell, Schauplatz der Olympischen Sommerspiele 1992, die Europameisterschaften (30. Mai bis 2. Juni) im französischen Pau und die Teilnahme bei der Weltcup-Serie. Der WM-Kader bildet gleichzeitig das erweiterte Team für die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele Tokio 2020.
  • Bei den U23 (19–23 Jahre) für die U23-WM (16. bis 21. Juli, Krakau / Polen) und zur U23-EM (04. bis 07. Juli, Liptovsky Mikulas / Slowakei).
  • Bei den Junioren (15–18 Jahre) für die Junioren-WM (16. bis 21. Juli, Krakau / Polen) und zur Junioren-EM (04. bis 07. Juli, Liptovsky Mikulas / Slowakei).

Zur groben Information folgen hier knapp zusammenfasst die Qualifikationsmodalitäten:

Rennmodus: Um die Situation eines internationalen Wettkampfes bestmöglich zu simulieren, besteht ein Qualifikationsrennen aus einem „Halbfinallauf“ und dem Finale. Alle bei den Qualifikationsrennen startberechtigten Sportlerinnen und Sportler beginnen an beiden Tagen im Halbfinale. Mit dem Ergebnis dieses Halbfinallaufes qualifizieren sich für das Finale in den verschiedenen Bootsklassen jeweils (nach oben gerundet) 2/3 der im 1. Lauf (Halbfinale) gestarteten Boote, jedoch maximal 8 in der LK und 10 bei den Junioren.

Im Halbfinale wird nach der Reihenfolge der Startnummern gestartet, im Finale in der umgekehrten Reihenfolge des Ergebnisses des Halbfinales (bestes Boot zuletzt).

Für alle nicht im Finale stehenden Boote ist die Platzierung des Halbfinales das Endergebnis des jeweiligen Wettkampftages.

 

Zur Ermittlung des Gesamtergebnisses innerhalb der LK bzw. Jun. erhalten die Sportler entsprechend der Platzierung bei jedem Rennen Punkte (1. Platz = 0 Punkte, 2. Platz = 2 Punkte, 3. Platz = 3 Punkte usw.). Für alle nicht im Finale startberechtigten Boote gilt das Ergebnis des ersten Laufes. Nach Abschluss aller Rennen werden die besten 3 Wertungen addiert und die Qualifikationsreihenfolge mit aufsteigender Punktzahl ermittelt. Bei Gleichstand entscheidet 1. die bessere Einzelplatzierung - 2. die bessere zweite Einzelplatzierung 3. die bessere dritte Einzelplatzierung - 4. die bessere Platzziffer nach Addition aller vier Platzierungen – 5. Addition aller vier Endzeiten der Ergebnisse in den Qualifikationsrennen

 

Wir wünschen spannende, faire und erfolgreiche Wettkämpfe!

 

Disclaimer: Obige Erläuterungen sind ohne Gewähr, selbstverständlich sind im Zweifelsfall ausschließlich die offiziellen Dokumente des DKV anzuwenden. Diese enthalten auch weitere Details 

Nominierungskriterien

Wettkampfbestimmungen

Zeitplan

Donnerstag 02.Mai 2019

19.00 Uhr spätest möglicher Zeitpunkt für Nachmeldungen.

Freitag, 03.Mai 2019

12.00 bis 16.00 Uhr Möglichkeit zur eigenständigen Bootsvermessung und Kontrolle der Sicherheitsausrüstung

16.00 bis 18.00 Uhr Startnummernausgabe im Organisationsbüro (Eingang Hochablass-Gaststätte)

bis 15.00 Uhr Training gemäß Einteilung, s.o.

15.00 Uhr Streckensperrung und Aufbau der Wettkampfstrecke für die Samstagsrennen

17.30 Uhr Kampfrichter-Einteilung und -Besprechung (Raum über Orga-Büro, Zugang Gittertreppe)

18.00 Uhr Streckenvorfahrt bitte Mitteilung des Ergebnisses der Streckenabnahme an der Anzeigetafel beachten!

19.00 Uhr Mannschaftsführerbesprechung im Kanuleistungszentrum (Beschilderung folgen) anschließend Kampfrichterbesprechung i

Samstag, 04.Mai 2019

08.15 Uhr Kampfrichterbesprechung im Kampfrichter-Aufenthaltsraum

Die genannten Teilnehmerzahlen basieren auf den Anmeldungen (Stand 12.4.19)!
Finalteilnehmer: 2/3 der im HF
tatsächlich gestarteten Boote, Jun.:max. 10 LK: max. 8.

  Max. Teiln. Zahl Start-abst. (Sek) Dauer (Min) Uhrzeit
Vorstarter 1. Lauf   60   08:50:00
1. Block        
Halbfinale / 1. Lauf        
JUNIORINNEN KAJAK (K1) 24 60   09:00:00
DAMEN KAJAK (K1) 23 60    
JUNIOREN KAJAK (K1) 33 60    
HERREN KAJAK (K1) 20 60    
kleine Pause        
JUNIORINNEN CANADIER EINER (C1) 15 90    
DAMEN CANADIER EINER (C1) 11 90    
JUNIOREN CANADIER EINER (C1) 15 60    
HERREN CANADIER EINER (C1) 22 60    
PAUSE        
         
         
Vorstarter Finale 1   90   14:15:00
Finale        
JUNIORINNEN KAJAK (K1) 10 90   14:30:00
DAMEN KAJAK (K1) 8 90    
JUNIOREN KAJAK (K1) 10 90    
HERREN KAJAK (K1) 8 90    
kleine Pause        
JUNIORINNEN CANADIER EINER (C1) 10 90    
DAMEN CANADIER EINER (C1) 8 90    
JUNIOREN CANADIER EINER (C1) 10 90    
HERREN CANADIER EINER (C1) 8 90    

ca. 16.30 Uhr nach Ende der Protestzeit: Streckenumbau für die Sonntagsrennen

ca. 18.30 Uhr Streckenvorfahrt bitte Mitteilung des Ergebnisses der Streckenabnahme an der Anzeigetafel beachten.

anschließend: Kampfrichterbesprechung im Kampfrichter-Aufenthaltsraum

Sonntag, 05.Mai 2019

08.15 Uhr Kampfrichterbesprechung im Kampfrichter-Aufenthaltsraum

Die genannten Teilnehmerzahlen basieren auf den Anmeldungen (Stand 12.4.19)!
Finalteilnehmer: 2/3 der im HF
tatsächlich gestarteten Boote, Jun.:max. 10 LK: max. 8.

  Max. Teiln. Zahl Start-abst. (Sek) Dauer (Min) Uhrzeit
Vorstarter 1. Lauf   60   08:50:00
1. Block        
Halbfinale / 1. Lauf        
JUNIORINNEN KAJAK (K1) 24 60   09:00:00
DAMEN KAJAK (K1) 23 60    
JUNIOREN KAJAK (K1) 33 60    
HERREN KAJAK (K1) 20 60    
kleine Pause        
JUNIORINNEN CANADIER EINER (C1) 15 90    
DAMEN CANADIER EINER (C1) 11 90    
JUNIOREN CANADIER EINER (C1) 15 60    
HERREN CANADIER EINER (C1) 22 60    
PAUSE        
         
         
Vorstarter Finale 1   90   14:15:00
Finale        
JUNIORINNEN KAJAK (K1) 10 90   14:30:00
DAMEN KAJAK (K1) 8 90    
JUNIOREN KAJAK (K1) 10 90    
HERREN KAJAK (K1) 8 90    
kleine Pause        
JUNIORINNEN CANADIER EINER (C1) 10 90    
DAMEN CANADIER EINER (C1) 8 90    
JUNIOREN CANADIER EINER (C1) 10 90    
HERREN CANADIER EINER (C1) 8 90    

Ab 15.00 Uhr Startnummernrückgabe im Organisationsbüro Für nicht zurückgegebene Startnummern wird eine Ersatzleistung in Höhe von 50€ erhoben.

Kampfrichter-Besprechung beim Kampfrichterbüro nach Rennende.

Ca 17.30 Siegerehrung (Gesamtergebnisse der Qualifikationsrennen - Junioren und LK)

Training

Offizielle Trainingszeiten vor dem Wettkampf

In Vorbereitung auf die Qualifikation in Augsburg wird es wieder offizielle Trainingsblöcke in Augsburg geben. Eine Anmeldung zum Training ist erforderlich! Die Anmeldung kann ausschließlich per Mail an pauljork@web.de mit folgenden Angaben erfolgen:

  1. Name des/der Sportlers/Sportlerin

  2. Verein

  3. Nachweis der Startberechtigung zur Qualifikation (z.B. D-Cup Platzierung usw.)

  4. Ab wann und bis wann wird in Augsburg trainiert

  5. Wie viele Einheiten am Tag werden benötigt

Sofern wir genügend Wasser bekommen und die Wettkampfstrecke Wasser führt, sind folgende Trainingsblöcke geplant:

  1. Trainingsblock vom 25.03. - 29.03.2019 (Anmeldeschluss: 16.03.2019)

  2. Trainingsblock vom 13.04. - 21.04.2019 (Anmeldeschluss: 06.04.2019)

  3. Trainingsblock vom 29.04. - 03.05.2019 (Anmeldeschluss: 20.04.2019)

Die Trainingszeiten werden auf kanuslalom.de veröffentlicht. Im 3. Trainingsblock wird es ab Mittwoch nur noch eine Einheit pro Sportler geben. In den Zeiten der offiziellen Trainingsblöcke dürfen nur an der Qualifikation startberechtigte Sportler teilnehmen.

 

Sollten außerhalb der offiziellen Trainingsblöcke Lehrgänge mit größeren Gruppen in Augsburg geplant sein, bitte diese ebenfalls bei pauljork@web.de anmelden, um die Nutzung der Strecke besser abstimmen zu können.

 

 

 

Siehe auch: https://www.kanuslalom.de/index.php/aktuelles/40-national/251-trainingszeiten-vor-der-qualifikation-2019-n-augsburg

Hinweis:

Während der offiziellen Trainingsblöcke ist es NICHT erlaubt, Tore eigenständig zu verhängen!
Der Streckenumbau wird jeweils durch die Bundestrainer am Vorabend organisiert
Für das Training steht keine offizielle Wasserrettung zur Verfügung, die Vereine haben die Sicherheit ihrer Sportler selbst zu gewährleisten

Grußworte
Organisationsplan
Veranstalter: Deutscher Kanu-Verband e.V.
Ausrichter: Kanu Schwaben Augsburg / BKV
Schirmherr: Oberbürgermeister der Stadt Augsburg Dr. Kurt Gribl
  Sportreferent der Stadt Augsburg Dirk Wurm
Leiter Kanuzentrum: Michael Senft / Stadt Augsburg
   
Veranstaltungsleiter: Dr. Thomas Ohmayer / KSA
Organisationsbüro: Marianne Stenglein, Fritzi Hölschen-Schmidt, Gisela Bickel, Monika Zutt / KSA
Startnummernausgabe: Monika Zutt, Barbara Süß / KSA
Finanzen: Werner Moritz, Monika Zutt / KSA
Marketing: Merlin Holzapfel / KSA
Presse: Hermann Schmid / KSA
Sprecher: Peter Kreps, Peter Micheler / KSA Fee Maxeiner /RLP
Logistik: Thomas Tanzer, NN / KSA
Verkauf: Steffi Ohmayer und weitere Helfer von KSA
Versorgung: Irmi Roth, Christa Woppowa und weitere Helfer von KSA
   
Wettkampforganisation: Markus Herrmann / KSA
Wettkampfauswertung: Prof. Dr. Manfred Anzinger und Team / KSA
EDV: Josef Weiß / KSA
Ergebnisaushang: Dieter Keck/ Christine Leutgäb, Martin Bauer / KSA
Streckenaufbau Melanie Dörfler /KSA
Streckenvorfahrt: Stefan Schäfer / KSA
Wasserrettung: DLRG Kreisverband Augsburg/Aichach-Friedberg e. V.
Siegerehrung: Lisa Micheler-Jones /KSA
Dopingkontrolle: Jörg Hofbauer / KSA
Bootsvermessung: Miroslav Janovsky / KSA
Kampfrichterbetreuung: Evi Huss / KSA
   
Hauptschiedsrichter: Dr. Frank Trompeter / Hessen
HS-Assistenz: Oliver Schade / Nordrhein-Westfahlen
Jury 1: Volker Warstat / Sachsen-Anhalt
Jury 2: Sascha Dilli / Rheinland Pfalz
Jury 3: Lars Andernach /Niedersachsen
Streckenkommission (Sa.): Andre Ehrenberg / Thomas Apel (DKV)
Streckenkommission (So.): Eric Mendel / Felix Michel (DKV)

 

Streckeninformationen

Hauptschiedsrichter und Jury sind während der beiden Wettkampftage im Kampfrichterbüro (Eingang im Gebäude hinter der Anzeigentafel) anzutreffen. Hier auch Annahme der Einsprüche / Proteste (bitte die akt. Fristen beachten!)

Organisationsbüro im Erdgeschoß des Gebäudes der Hochablaß-Gaststätte
Öffnungszeiten: Fr. 10.00 Uhr bis zur 18.30 Uhr, Sa. 08.30 Uhr bis 17.00 Uhr und So. 09.00 Uhr bis 17.00

Presse / TV / Medien: die Anlaufstelle befindet sich im Gebäude Hochablaßgaststätte beim Organisationsbüro (SA+SO)

Video Für alle Teilnehmer werden Videoaufzeichnungen der Wettkampfläufe kostenfrei zur Verfügung gestellt. Geeignete Speichermedien (vorzugsweise USB3.0) müssen selber mitgebracht werden. Weitere Informationen dazu bei der Mannschaftsführerbesprechung.

Ergebnisaushang neben Jugendstrecke: vorläufige inoffizielle Ergebnisse gegenüber Copy-Shop, offizielle Ergebnisse in Höhe der Anzeigetafel

Online-Live-Ergebnisse werden am Wettkampftag oben auf dieser Seite bereitgestellt:

Bootsvermessung und Ausrüstungskontrolle gem. WKB nördlich des Ausstiegsbeckens (Zelt)

Dopingkontrolle im Bundesleistungszentrum Kanu – den Hinweisschildern folgen.

Startgebühren werden bei der Startnummernausgabe im Organisationsbüro erhoben. Bezahlung bitte in Bar oder Verrechnungsscheck, keine Kartenzahlung.

Gebühren pro Boot:

Jugend/Junioren

Leistungsklasse

Startgebühr je Tag

10,00 €

15,00 €

Aufwandsentschädigung Kampfrichter je Tag

3,00 €

3,00 €

Gesamt je Tag

13,00 €

18,00 €

Gesamt für beide Tage:

26,00 €

36,00 €

Die Nachmeldegebühr pro Start beträgt 10,00 EUR

Wasserrettung – DLRG Augsburg, speziell an den kritischen Punkten der Strecke, desgleichen medizinische Versorgung am DLRG – Stützpunkt nahe Bogenbrücke

Verpflegung: Verkaufsstand auf dem Gelände nahe Bogenbrücke

 

Weitere Informationen zum Eiskanal
Webcams Eiskanal

Anreise
Mit dem Auto

Autobahnausfahrt Ost, Beschilderung Zoo, Beschilderung Kuhseeparkplatz/Oberländer Straße, ausreichend Parkplätze vorhanden, 5 Minuten über den Hochablass zu Fuß barrierefrei zur Wettkampfstrecke. Sie erreichen den Eingang Süd der Kanuanlage.

Hier finden Sie eine Google Maps Karte

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

HBF Augsburg (Straßenbahnlinie 6, Haltestelle Am Eiskanal), sie erreichen den Eingang Nord der Kanuanlage.
Bahnhof Hochzoll, kurzer Fußweg zur Kanu-Anlage

Fahrplanauskunft Augsburger Verkehrsverbund

Parken

Ein großer Parkplatz befindet sich am Kuhsee, nahe der Wettkampfstrecke, diese ist gut und barrierefrei in 5 Minuten über den Hochablass zu Fuß erreichbar.

Parkmöglichkeiten direkt an der Strecke nur mit Parkausweisen an den ausgeschilderten Parkbuchten der Eiskanalstraße - Ausstellung durch das Organisationsbüro. (Anzahl der Parkausweise je nach Teilnehmerzahl).

Die Rettungswege müssen freigehalten werden! Auf der Straße Am Eiskanal ist das Parken ebenso wie an den Bootshäusern oder im Wettkampfgelände (Wasserschutzgebiet) nicht erlaubt. Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge werden abgeschleppt.

 

 

Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten

Regio Augsburg Tourismus GmbH
Schießgrabenstraße 14 86150 Augsburg
Zimmerreservierungsservice, Kongressbetreuung
Telefon: +49 (0)821 50207-31
Mail: hotelservice@regio-augsburg.de
www.augsburg-tourismus.de

Bundesleistungszentrum für Kanu Augsburg
Am Eiskanal 30 a
86161 Augsburg
Tel: +49 (0)821 324-9730
Fax: +49 (0)821 324-9735

Jugendherberge Augsburg
Unterer Graben 6
86152 Augsburg
Tel. +49 (0) 821 780889-0
Fax +49 (0) 821 780889-29
info@augsburg-jugendherberge.de
www.augsburg.jugendherberge.de

Camping

Camping an der Strecke ist leider nicht erlaubt, Campingmöglichkeit:
Campingplatz Bella Augusta
Mühlhauser Straße 54b
86169 Augsburg
Autobahn A8 Ausfahrt Augsburg Ost, am Autobahnsee
Tel: +49(0) 821-707575
www.caravaningpark.de


Auch im benachbarten Friedberg gibt es gute Übernachtungsmöglichkeiten.

Ein Gastgeberverzeichnis erhalten sie bei Tourismus Friedberg

Gerne wird die Broschüre auf Anfrage auch zugesandt.
Tel. 0821/6002-611/451
Email: touristinfo@friedberg.de

Privat:

Apartment-Vermietung:

Evi Huss; Waterloostr. 41; 86165 Augsburg -- Tel: +49 176 / 80359 263 -- Mail: e.maria.huss@gmail.com

Programm, Start- und Ergebnislisten (PDF-Downloaf)
Medien und Presse

Presseinformationen

German English